Menu Close

Kirmes

Menschen gehen auf die Kirmes, um ihrem Alltag zu entfliehen, sei es durch extreme körperliche Erfahrungen, spielerische Ablenkung oder das Eintauchen in eine fremde Welt. „Kirmes“ zeigt das wilde Durcheinander von Attraktionen, die eine Stimmung von Ausbruch, Fremdheit und Abenteuer erzeugen sollen. Kindermärchen und Gruselkabinett, Tombola und Großwildjagd, Breakdance und Ethno-Show – die Überfülle von grellen, klischeebeladenen Bildern, von Impressionen und Informationen führt zu einem Gefühl der Überwältigung, die für manch einen eine brachiale Art der Weltflucht ist.

People go to the funfair to escape their everyday lives, whether through extreme physical experiences, playful distraction, or immersion into a foreign world. „Kirmes“ depicts the wild jumble of attractions designed to create a mood of escape, strangeness, and adventure. Childrenʼs fairy tales and chambers of horror, tombola and big game hunt, break dance and ethnic show – the overabundance of garish, cliché-laden images, of impressions and information leads to a feeling of being overwhelmed, which for some is a brute way of escaping the world.